Immobilien in Berlin-Spandau

Es ist eigentlich kaum zu erklären, warum Berlin sich so schwer tut, mit den großen Metropolen wie München, Hamburg oder Frankfurt mitzuhalten. Denn mit seinen Sehenswürdigkeiten und der Tatsache, dass Berlin seit vielen Jahren auch Bundeshauptstadt mit Sitz diverser Ministerien, unter anderem auch in Berlin-Spandau, ist, sollte die Stadt aus ihrem Dornröschenschlaf aufwachen.

Immobilien sind in Berlin-Spandau noch bezahlbar

Doch dieser Dornröschenschlaf hat in gewissen Bereich auch seine Vorteile. Man denke nur an den Markt für Immobilien in Berlin. Wo Menschen in anderen Metropolen zum Teil fragwürdig hohe Preise für Immobilien bezahlen müssen, sind beispielsweise in Berlin-Spandau Immobilien vergleichsweise noch erschwinglich.

Und das ist die Chance für Investoren, aber auch Menschen, die nach Berlin ziehen und sich überlegen, in Berlin-Spandau eine der vielen verfügbaren Immobilien zu erwerben.

Investieren in Immobilien in Berlin lohnt sich wieder

Immobilien in Berlin SpandauAuch wenn sich der Immobilienmarkt in Berlin von der Schockstarre der Finanz- und Wirtschaftskrise aus den Jahren 2008/09 langsam erholt, so haben Investoren wie Eigennutzer die immer noch seltene Gelegenheit, in Berlin-Spandau bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wobei in diesem Zusammenhang gesagt werden muss, dass sich die Zahl der Investoren, die sich in Berlin-Spandau für Mehrfamilienhäuser interessierten, auch in den letzten Jahren kontinuierlich nach oben entwickelt hat.

Neu ist aber, dass diese Investoren zunehmend auch aus dem Ausland kommen und als so genannte Immobilienfonds-Gesellschaften ihren Kunden in Berlin-Spandau lukrative Investments in Form von Vermietungen in Mehrfamilienhäusern anbieten.

Stellt sich nur die Frage, was den Boom auslöst. Und ist es eher eine vorübergehende Hochphase, was Investoren dazu verleiten lässt, in Berlin-Spandau Immobilien zu erwerben oder ist der Boom von Dauer.

Bundeshauptstadt und wirtschaftlicher Aufschwung

Nicht wenige Experten sind der Ansicht, dass sich Berlin und damit auch der Markt für Immobilien in Berlin-Spandau nachhaltig positiv entwickeln wird. Als Gründe werden genannt, dass Berlin als Bundeshauptstadt ein großer öffentlicher Arbeitgeber ist, dessen Angestellte naturgemäß Wohnraum brauchen. Aber auch die wirtschaftliche Entwicklung Berlins ist ein Argument, weswegen es sich für Menschen lohnt, vorwiegend in Berlin-Spandau, aber auch in ganz Berlin und dem Umland nach Immobilien nachzufragen. Schließlich ist die Arbeitslosenquote in der Hauptstadt um 5 % gesunken und nicht wenige namhafte Firmen haben sich in Berlin niedergelassen.

Aus all diesen Gründen kann sicher geschlossen werden, dass die aktuell hohe Nachfrage an Immobilien sich verfestigt. Das gilt für Mehrfamilienhäuser als Investment für in- und ausländische Investoren genauso wie für Ein- und Zweifamilienhäuser, die für die Eigennutzung gekauft werden.

Immobilienangebote in Berlin-Spandau