Warum die Baufinanzierung für Singles sinnvoll ist

Fast jeder dritte Haushalt in Deutschland besteht aus nur einer Person. Singlehaushalte feiern Hochkonjunktur und der Trend lässt keine gegenteilige Entwicklung erkennen. Hohe Mietpreise in zentralen Großstädten und Metropolen sowie flächendeckend steigende Mieten bestärken den Wunsch, über ein Eigenheim Unabhängigkeit vom Vermieter zu gewinnen und steigende Wohnkosten zu vermeiden. Investitionen und Renovierungen legen die Vermieter gerne auf die einzelnen Mieter um, was zu zusätzlichen Belastungen führt und den zwischenzeitlichen Auszug aus der Wohnung erforderlich machen kann. Der Artikel „Baufinanzierung für Singles? Warum nicht?“ geht auf wichtige Aspekte und Problemstellungen wie Krankheit und Arbeitslosigkeit ein, die im Rahmen einer Baufinanzierung zu berücksichtigen sind.

Die optimale Baufinanzierung aus Sicht des Singles

Baufinanzierung für SinglesAuch wenn die Baufinanzierung bei einem Single mit einer höheren Belastung aus Zins und Tilgung verbunden ist: Der Traum vom Eigenheim muss nicht von einer zweiten Person und einem zweiten Gehalt abhängen. Die aktuelle und historische Dimension niedriger Zinsen sollten Sie als Single ausnutzen. Zehn Prozent der Fertighausbesitzer sind mittlerweile Singles, die über ein schickes Eigenheim verfügen und als Hausherr mehr Sicherheit und eine Reserve fürs Alter gewinnen. Die eigene Bausubstanz bzw. die eigene Immobilie mit Grundstück stellen eine wertvolle Vermögenssubstanz und langfristige Kapitalanlage dar.

Achten Sie bei den verschiedenen Kreditangeboten und Baufinanzierungsoptionen darauf, dass Sie flexibel in der Finanzierung Anpassungen vornehmen können. Wenn ein Partner hinzukommt, lassen sich die Raten bei gemeinsamer Berufstätigkeit schneller abzahlen, wodurch Kapitalkosten gesenkt werden können. Der Eigenkapitalanteil sollte um die 50 Prozent betragen, um die günstigsten Konditionen zur Baufinanzierung zu erhalten. Je kleiner die Eigenkapitalquote ist, desto größer wird das Risiko aus Sicht der Bank, die dann höhere Zinsen berechnen wird. Eine Baufinanzierung sollte auf solider Grundlage stehen und gründlich kalkuliert werden.

Bei der Baufinanzierung sollten Singles, die nur ein Einkommen haben, auf eine lange Kreditlaufzeit achten, um das niedrige Zinsniveau mit niedrigen Fremdkapital-Zinsen für einen langfristigen Planungshorizont auszunutzen. Dazu sind Sondertilgungen oder flexible Raten vertraglich einzubauen, um bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder weiteren besonderen Umständen eine tilgungsfreie Zeit ausnutzen zu können – ohne die Kreditkündigung zu erhalten und sein Eigenheim über eine Zwangsversteigerung verlieren zu müssen. Sobald Sie die Lebenskrise erfolgreich bewältigt haben, können Sie die Zahlungen weiter gemäß Kreditvertrag vornehmen. Auch die Familienplanung mit Kindern sollten Singles im Rahmen der Baufinanzierung als mögliche Option mit einschließen.

Fazit: Baufinanzierung für Singles

Ob ein eigenes Fertighaus, eine schicke Eigentumswohnung oder Doppelhaushälfte in attraktiver Lage: Ein Eigenheim macht frei und unabhängig. Auch Singles sollten aus der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank Kapital schlagen und die Chance auf Wohneigentum wahrnehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.topimmobilienxl.de/blog/baufinanzierung-fuer-singles-warum-nicht/.